Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 8 Gast/Gäste
Am Abgrund der Zeit
12-08-2016, 14:29 PM (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15-08-2016 19:15 PM von Raphael.)
Beitrag #561
RE: Am Abgrund der Zeit
(Polen - Fabrikgelände - 10.11.32, 8:15 Uhr, GMT +1
Terra: 10.11.32, 7:15 Uhr)

Die Reise dorthin hatte mit Garidion nicht wirklich lange gedauert,
in der Anspannung der Lage jedoch wirkte jede unspektakuläre Reise wie eine Unendlichkeit,
da es kein Ende für ihre Situation bedeutete.

"Tu das, wir werden hier verweilen und ich werde über sie wachen,
wenn wir eingreifen sollten melde dich rechtzeitig.
Währenddessen überlege ich mir, wie wir weiter mit Alexinara...
verfahren können....",


bei den letzten Worten schluckte er etwas stärker,
denn sie drückten seine Ungewissheit und Zweifel aus.
Während Raphael sich auf den Weg machte und Garidion wieder die humanoide Form annahm,
schaute sich Terenos das Anlitz seiner Geliebten an.
Er erinnerte sich an die unzähligen Abenteuer,
die er mit ihre zusammen durchstanden hatte,
ebenso wie das Glück was sie erlebt hatten.
Ihre Wärme und Zielstrebigkeit und das Geschick, was sie bei so manchen Gegnern bewiesen hatte,
bestärkte ihn in dem Gefühl sie irgendwann wieder wohlbehalten anzutreffen.
Bisher hatte es immer geklappt, egal welche Aufgabe sie getrennt hatte und er wollte diese Situation nicht ändern.
Sein komisches Gefühl verstärkte sich,
als eine energetische Erschütterung über die Oberfläche der Erde ging,
da wusste er es stimmte etwas nicht.

(Verschiede Orte auf der Welt, zeitgleich gegen 8:00 Terra-Zeit)

Etliche kleinere und größere Krater bildeten sich weit entfernt an Orte ohne Zivilisation und ließen schwarze Gebilde, ähnlich den Bäumen, erwachsen.
Es dauerte wenige Augenblicke, oder viele Minuten bis diese schwarze Substanz ein Ende fand und seine Struktur erstarrte.
Die ersten Medienberichte kamen aus dem Chinesischen Raum,
dann Australien, Indien, USA, Nordafrika und Europa.
Die Nachrichten überschlugen sich mit Mutmaßungen,
doch wirkliche Ideen und Erklärungen gab es nicht.



EDIT by Raphael: Ich habe mir erlaubt die Zeitangaben zu korrigieren... im vorherigen Post war es bereits 7:15 Terra Zeit (GMT+0) - Ich habe entsprechend auf alle Zeiten zwei Stunden aufgeschlagen. (z.B. 6:00 -> 8:00 Uhr)

~*~
"Beginning new,
something I lost long ago."
~*~
Lexia
[Bild: 136085.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18-08-2016, 16:39 PM
Beitrag #562
RE: Am Abgrund der Zeit
(Polen - Fabrikgelände - 10.11.32, 9:00 Uhr, GMT +1
Terra: 10.11.32, 8:00 Uhr)

Ein kalter Schwall ergoss sich über den Körper des Wächters, und hinterließ am ganzen Körper eine Gänsehaut. Sein Blick ging in die Ferne.
Sein erster Gedanke, welches er mit diesem kaltem Gefühl verband war "Dunkeldämmerung" - Eine Wirkung von schattenhaften Gestalten, die er in dieser Welt jedoch so nie gesehen hatte.

"...und hier sehen Sie unser Herzstück, welches... - Alles in Ordnung?", erkundigte sich der deutschprachige Betriebsleiter der Fabrik an den Magier gewandt. Dieser wurde prompt aus seinen Gedanken gerissen.
Der Schwarzgewandte, welcher mit einer Illusion sein Äußeres zu dem eines Geschäftsmannes im Anzug verschleierte, fokusierte seinen Gesprächspartner.
Er hatte Glück, dass er den Leiter der Einrichtung direkt erwischt hatte - Spontan wurde er zu einer Führung eingeladen, nachdem bekannt wurde, dass er eine größere Menge Graphens für Forschungszwecke benötigen würde.

"Ja, alles bestens. Mir ist nur gerade eingefallen, dass ich später noch nach Warschau muss", wiegelte er ab. "Fahren sie ruhig fort"
Die Führung dauerte noch insgesamt eine weitere Stunde, in welcher verschiedene Produktionsschritte, Labore, Mitarbeiter sowie Produkte ausführlicher vorgestellt wurden.
Am Ende der Führung ging der Fabrikleiter, welcher sich als Herr Lemmel vorstellte, näher auf die Bedürfnisse seines Kunden ein."

"Um welche Art Forschung geht es? Welche Art von Material benötigen Sie?"
"Die Arbeit unseres aktuellen Projektes dreht sich im Kern um die Leitung magischer Ströme über nicht lebende Objekte. Kurz gesagt - Energieleitung von Magie. Unsere ersten Erkenntnisse lassen vermuten, dass Kohlenstoff in Reinform, wie er bei Graphen zu finden ist, ein vielversprechender Ansatz sind. Daher brauchen wir ihn sowohl zu Stäbchen und Stangen gepresst, als auch als feinkörnigen Sand zur Nutzung an flexiblen Kontaktstellen. Die Mengen die benötigt werden, liegen im Rahmen unserer Labormöglichkeiten. Allerdings wird die erste Lieferung quasi sofort benötigt. Deshalb hat man mich autorisiert entsprechende Sofortleistungen Bar zu entlohnen."

Herr Lemmel führte sie beide in ein geräuschtechnisch abgeschirmtes Büro, in welchen der Produktionslärm nur sehr gedämpft wahrnehmbar war.
"Von welchen Mengen reden wir? Oder von welchem Budget?"
"Das Budget erstreckt sich für diese erste Lieferung auf 50.000 Credits. Weitere Bestellungen werden danach gezielter erfolgen."
"50.000? Das ist eine stolze Summe für Labormaterial. Wie soll der Transport ablaufen?"
"Das erledige ich selbst - Mit meinen Cat C Fertigkeiten kann ich das Material direkt zu seinem Ziellort bringen. Daher wurde ich auch geschickt"
Etwas überrascht, dann aber zunickend setzte sich der Leiter an seinen PC.

"Wenn ich Sie richtig verstanden habe, brauchen Sie eine breite Auswahl unserer Produkte, um Sie auf Verwertbarkeit zu testen?" - "So ungefähr." -
"Gut, ich stelle ihnen eine Palette in verschiedenen Qualitätsklassen zusammen, und richte mich dabei nach Ihrem Budget. Gibt es einen Materialtypen, auf denen ein besonderer Fokus liegt?"
Der Magier überlegte einen kurzen Augenblick, ehe er zu Antwort ansetzte.
"Ja, wir brauchen primär feinere und kleinere Komponenten, beispielsweise Graphenstäbchen in der Größenordnung von Zahnstochern, und feinkörniges Pulver. Gröbere Materialen hingegen sind im ersten Schritt eher weniger nutzbar."


-----------------------

(Polen - Fabrikgelände - 10.11.32, 12:00 Uhr, GMT +1
Terra: 10.11.32, 11:00 Uhr)

Es war bereits Mittag, als Herr Lemmel seinen Kunden in einem Aufenthaltsraum wieder aufsuchte. Der Betreibsleiter hatte angeboten, dass er auf dem Gelände warten könne, bis die Produktpalette zusammengestellt wäre. Dies hatte der "Geschäftsmann" auch dankbar angenommen, und sich mit einem beschworenen mobilen Computer ein wenig über die aktuellen Geschehnisse informiert. Dabei sind ihm inbesondere Amateurvideos von schwarzen Strukturen und Substanzen aus verschiedenen Teilen der Welt aufgefallen. Teilweise unter reißerischen Überschriften wurde bereits heiß über das mysteriöse Phänomen diskutiert.

//Ist das die Ursache für das seltsame Gefühl, das mich ereilt hat? Ich sollte später mit Terenos darüber sprechen...//

"Herr Hansen, folgen sie mir bitte zur Lagerhalle. Wir haben ihre Bestellung vorbereitet." Mit diesen Worten lud der Betriebsleiter ihn ein seine Waren genauer in Beschau zu nehmen.
Angekommen zählte er grob auf, was alles auf seiner auf Holzpaletten gestapelten Zusammenstellung inbegriffen war, während ein Mitarbeiter jeweils kurz auf die entsprechenden Produkte deutete.

"...sowie 5 Einheiten Pressstäbchen der Klasse A. Insgesamt macht dies ein Gewicht von über 200 Kilogramm. Bekommen Sie das transportiert?" - "Ohne Probleme."
Auf einem Tablet reichte er ihm den Quasi Kaufvertrag mit einer Gesamtsumme von 31.250 Credits.
"Das ist weniger, als erwartet." Auf die Bemerkung hin lächelte Herr Lemmel nur. "Ich hoffe auf weitere gute Geschäfte mit Ihnen."

Nach der Geldübergabe schickte sich der Magier direkt an mit einem magisch gezeichneten Kreis um die Waren selbige in eines seiner Kellerlager zu schicken. Um das integrieren des Graphens wollte er sich später in Ruhe kümmern. Die Anwesenden Mitarbeiter des Werkes sahen soetwas nicht oft.


"But I'am still here!
I'm still alive!"

(I Exist - Giving my life)


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-02-2017, 11:19 AM
Beitrag #563
RE: Am Abgrund der Zeit
(Polen - Fabrikgelände - 10.11.32, 09:00 - 12:00 Uhr, GMT +1
Terra: 10.11.32, 08:00 - 11:00 Uhr)

Terenos hatte die Wartezeit damit verbracht sich einen Kopf darüber zu machen was auf der Erde gerade passierte und in welchen Sinnkontext er das sortieren konnte.
In seinem Kopf sammelten sich unzählige Daten zu Ereignissen ähnlicher Art, die aber in keinem Sinnzusammenhang zu dem aktuellen Hier und Jetzt standen.
Auch in seiner Heimat Drakian hatten vergleichbare Dinge stattgefunden, dunkle Materie an der Oberfläche,
doch der Urheber war kein geringerer als sein Erzfein, sein Bruder Carn, gewesen.

Seine Präsenz konnte er hier aber nicht im Ansatz wahrnehmen, mehr noch er wusste,
dass Carn in einer Zeitebene gefangen war und auch er nur begrenzter Gast in dieser Zeit war.
Es war Carn unmöglich hierhin zu gelangen so bösartig und stark seine Kräfte auch waren.
Das Raum-Zeit-Kontinuum gestattet ihm diesem Eintritt nicht und Terenos hatte nur das Glück durch seine damalige Flucht in diese Zeit, dass seine Existenz hier auf Zeit geduldet wurde.
Doch umso mehr er darüber nachdachte, umso mehr verstärkte sich das ungute Gefühl in ihm.

Als er nach einer Stunde stummen Grübelns nicht voran kam richtete er eine Bitte an Garidion,
er möge in seiner Originalform den Erdball umfliegen und dieses undefinierbare Gefühl genauer analysieren.
Die Gedanken des Drachen, dass seine Untersuchung durchaus zu einer wahnwitzigen Gerüchteküche der humanoiden Berichterstattung führen konnte konterte er mit dem Schlagwort "Diskretion"

"Nun dann wollen wir mal sehen wie diskret sich ein Drachen bewegen kann...",

mumelte Garidion noch als er breit grinsend vondannen zog.
In einiger Entfernung sich verwandelte und mit kräftigen Flügelstößen verschwand.
Terenos blieb zurück, mit seiner schlafenden Gattin, die an einem Baum gelehnt immer noch zu schlafen schien.

~*~
"Beginning new,
something I lost long ago."
~*~
Lexia
[Bild: 136085.png]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 8 Gast/Gäste

Kontakt | Destiny Determer HP | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation